SENSO® Gesetzesankündigungen

Der bundesweite Sonder-Feiertag "500 Jahre Reformation" am 31. Oktober 2017

verfasst am 05.02.2017

Im Downloadbereich ist nun im Bereich "SENSO Dienstplan" ein Installer verfügbar, der den für das Jahr 2017 einmaligen Feiertag "500 Jahre Reformation" in alle Kalender des SENSO Dienstplans einträgt, in denen der 31.10.2017 noch nicht als solcher manuell gekennzeichnet ist. Anschließend wird eine Kontenaktualisierung für den 31.10.2017 durchgeführt.

Der Installer kann im normalen Betrieb (d.h. ohne eine dedizierte Downtime) installiert werden. Benutzer müssen die Anwendung SENSO6 bzw. SENSO iHM vor der Installation nicht verlassen.

Voraussetzung für die Installation sind 

* eine Dienstplan-Version ab 6.30.0.0

* eine Oracle Datenbank 11gR2 (mindestens in der Version 11.2.0.3, empfohlen Version 11.2.0.4) oder 12c 

* für die Web-Variante ein Oracle Weblogic Server in der Version 10.3.6. 

Auf dem Installations-Arbeitsplatz müssen die Oracle-Komponente ODAC sowie das .NET Framework 2.0 (siehe Downloads in der Kategorie SENSO Allgemein) installiert sein.

FAQ zu SENSO und PSG II/III - Häufig gestellte Fragen und Antworten

verfasst am 18.01.2017

Mit den neuen Pflegestärkungsgesetzen II und III ist am 01. Januar 2017 die größte Reform in der Altenpflege seit Einführung der Pflegeversicherung im Jahr 1995 in Kraft getreten. Da überrascht es nicht, dass zum Jahreswechsel bei den SENSO-Anwendern eine Vielzahl von Fragen aufgekommen ist.

Das Opens external link in new windowhier verfügbare Dokument behandelt die wichtigsten dieser Fragen, die unsere SENSO-Anwender zum Thema PSG immer wieder an die Hotline stellen. Die Fragen sind inhaltlich in Unterkapitel gegliedert und jeweils mit einer ausführlichen Antwort zum Umgang in SENSO bzw. SENSO iHM versehen.

Bundesland Hamburg: Vereinbarung über die besondere stationäre Betreuung von Menschen mit Demenz

verfasst am 19.12.2016

Im Rahmen eines Pilotprojektes für die verbesserte Betreuung und Versorgung von dementiell erkrankten und stationär untergebrachten Menschen hat das Bundesland Hamburg zum 01.07.2016 eine Vereinbarung über die besondere stationäre Betreuung von Menschen mit Demenz und herausfordernden Verhaltensweisen zwischen mehreren Kassen-, Wohlfahrts- und Sozialverbänden geschlossen. 

Die Vereinbarung tritt am 01.01.2017 in Kraft und kann im Downloadbereich unter "SENSO Allgemein" bzw. über diesen Opens external link in new windowLink heruntergeladen Sie gilt für alle Einrichtungen, die am Pilotprojekt teilnehmen und einen gesonderten Versorgungsauftrag zum Versorgungsvertrag nach § 72 SGB XI für die besondere stationäre Betreuung von Menschen mit Demenz und herausfordernden Verhaltensweisen im Bundesland Hamburg abschließen wollen.

Wie die Anforderungen der Vereinbarung in SENSO abgebildet werden können, ist im Dokument Umsetzung_Dementenbetreuung_HH_SENSO.pdf erklärt, welches ebenfalls im Downloadbreich oder über diesen Opens external link in new windowLink zur Verfügung steht.

Schritt für Schritt-Anleitung zur Umsetzung des neuesten Empfehlungsschreibens BMG zum PSG II in SENSO® und SENSO® iHM

verfasst am 12.12.2016

Das Pflegestärkungsgesetz II (PSG II) führt einen gesetzlich verbindlichen neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff ein, mit dessen Hilfe die bisherige Benachteiligung kognitiv eingeschränkter Personen beseitigt wird. Während das Gesetz zur Einführung dieser neuen Pflegegrade die geltenden Überführungs- und Bestandsschutzregeln relativ exakt definiert, bleiben die Fragen zu einer gesetzeskonformen Abrechnung weitestgehend ungeklärt.

Am 9. November 2016 hat das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) in Zusammenarbeit mit den Spitzenverbänden der Krankenkassen und der Leistungserbringer eine Empfehlung zur Abrechnung in der vollstationären Dauerpflege ab dem 01.01.2017 veröffentlicht. Diese beinhaltet grundsätzliche Festlegungen, mit deren Hilfe ein Großteil der ungeklärten Fragestellungen zur Abrechnung von Teilmonaten, Abwesenheiten sowie zur Rechnungslegung beantwortet wird. 

Das verfügbare Dokument geht auf die zentralen Kernaussagen des BMG-Empfehlungsschreibens ein und erklärt, wie diese in SENSO abgebildet sind. Anschließend wird erläutert, welche letzten Schritte in SENSO und SENSO iHM notwendig sind, um Ihre genutzte Abrechnungssystematik an diese Empfehlung anzugleichen. Dabei wird an verschiedenen Stellen auf die zuletzt veröffentlichte „Schritt-für-Schritt-Anleitung auf die neuen PSG-Strukturen in SENSO“ Bezug genommen, die Sie in der zuletzt veröffentlichten Version 1.7 vom 05.10.2016 hier herunterladen können. 

Schritt-für-Schritt-Anleitung auf die neuen PSG II-Strukturen mit SENSO®

verfasst am 05.10.2016

Im Downloadbereich ist nun eine Anleitung für die Umstellung auf PSG II mit SENSO verfügbar. Das Dokument kann im Downloadbereich unter "SENSO Allgemein" bzw. über diesen Opens external link in new windowLink heruntergeladen werden.

Das Dokument erläutert Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Ihre Kundendaten in SENSO sicher und erfolgreich auf die neuen Strukturen aus dem Pflegestärkungsgesetz II (PSG II) umstellen. Alle dafür notwendigen Schritte sind einzeln und in genau der dafür vorgesehenen Reihenfolge beschrieben.

Die genannten Inhalte gelten dabei in analoger Weise für SENSO wie für SENSO iHM.