SENSO® Dienstplan:
Parameter für Soll-Stunden-Berechnung

Umfangreiche Prüfmechanismen

  • Belastungsprofile
  • Bewertung von Abwesenheiten
  • Kalender und Monats-Soll-Stunden

Für frei definierbare Zeitscheiben kann ein differenziertes Belastungsprofil mit Minimal- und Durchschnittswerten des jeweiligen Personalbedarfs erfasst werden. Dieses Profil wird bei der Planung überprüft, so dass die Auslastung auf die tatsächlichen Bedürfnisse – wahlweise auch durch eine bereichsübergreifende Personalsuche – für jede einzelne Zeitscheibe oder auch für die gesamte Schicht abgestimmt werden kann.

SENSO® Dienstplan bietet in diesem Rahmen

  • die Berücksichtigung von erforderlichen Qualifikationen und Arbeitstagen des Personals.
  • eine automatische Plausibilitätsprüfung auf Basis gesetzlicher sowie tariflicher Bestimmungen und eventueller Dienstvereinbarungen.
  • die Kontrolle über die vorgeschriebene Fachkraftquote.