SENSO® Dokumentation:
Das Strukturmodell in SENSO®

Das Strukturmodell zur Entbürokratisierung der Pflegedokumentation steht für einen Paradigmenwechsel in der Pflegedokumentation durch

  • „Rückbesinnung“ auf die fachliche Kompetenz
  • Konzentration auf die Perspektive der pflegebedürftigen Person
  • pflegerelevante biografische Informationen in der SIS
  • Risikoerfassung
  • „veränderten“ Umgang mit dem Pflegebericht und dem Abzeichnen der Maßnahmen
  • Verstärkung der Bedeutung der Evaluation

Der beste Zeitpunkt für den Start

Mit SENSO® Pflegemanagement ist der Um- und Einstieg in eine entbürokratisierte Lösung ein Kinderspiel. Nutzen Sie die Dokumentationsmodelle entspannt parallel und steigen Sie nach und nach und Bewohner für Bewohner auf das neue Konzept mit SENSO® um!

Entbürokratisierung der Pflegedokumentation in SENSO®

In SENSO® Pflegemanagement ist das Strukturmodell (inkl. SIS) konform zum aktuell gültigen Implementierungsleitfaden bereits vollständig vorhanden. In für SENSO® typischer Weise unterstützt die Software mit Einsteiger- und Fachhilfe z. B. bei der Formulierung der Leitfragen und Anwendung von SIS.

Detaillierte Informationen zu SIS finden Sie unter: Opens external link in new windowwww.ein-step.de. Ein-STEP (Einführung des Strukturmodells zur Entbürokratisierung der Pflegedokumentation ist eine Initiative des Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung, Staatssekretär Karl-Josef Laumann zur Neuausrichtung der Dokumentationspraxis in der ambulanten und stationären Langzeitpflege.