PTT-PMA: Ein Online-Projektmanagementsystem für die Errichtung von Kraftwerksanlagen

Das Projekt

Die Division Power and Gas der Siemens AG beschäftigt sich weltweit mit der Planung, Errichtung und Wartung großer Kraftwerksanlagen. Beim Vertrieb dieser hochkomplexen Anlagen sind zeitnahe, verlässliche Informationen und effizientes Wissensmanagement bereits während der Angebotsphase von erheblicher Bedeutung. Diese Angaben bilden nicht nur die Grundlage für die Angebotserstellung, sondern dienen im weiteren Projektverlauf auch zur Kapazitäts- und Fertigungsplanung. Eine konsequente Aktualisierung dieser Daten während der Auftragsabwicklung stellt die Konsistenz der Informationen während des gesamten Lebenszyklus einschließlich der Wartungsphase sicher. Um diese Anforderung zu erfüllen, wurde das datenbankgestützte Online-Projektmanagementsystem PTT-PMA (Project Tracking Tool - Proposal Management Application) entwickelt.

Die Plattform unterstützt die unterschiedlichsten Prozessschritte – wie etwa Anlagenplanung, Risikobewertung, Produktionsplanung, Budgeterstellung und Vertragsverhandlung – mit übersichtlichen Präsentationen der jeweils relevanten Informationen.

Darüber hinaus bietet das System die Möglichkeit, Fremd- und Konkurrenzprojekte zu erfassen, um Projektvergleiche durchführen zu können und aktuelle Marktdaten zu erheben. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse fließen in die Prognosen über die Marktentwicklung und in die Produktionsplanung ein.

Unsere Aufgaben

Seit über zehn Jahren hat die develop group im Auftrag der Power and Gas der Siemens AG die Entwicklung des Online-Projektmanagementsystems PTT-PMA über mehrere Systemgenerationen hinweg maßgeblich mitgestaltet. Seit mehr als einer Dekade sind die Softwareingenieure der develop group im Rahmen eines Entwicklungsteams beim Auftraggeber vor Ort für die Systemarchitektur und das Datenbank-Design verantwortlich. Die von PTT-PMA verwalteten sensiblen Angebotsdaten unterliegen sehr hohen Sicherheitsanforderungen, die sich sowohl in der Hardware- als auch in der Softwarearchitektur widerspiegeln.

Mittlerweile wurden die Produktivdaten unter Begleitung der develop group in ein Hochsicherheits-Rechenzentrum ausgelagert. Ein weiteres wesentliches Merkmal der Anwendung ist die durchgängige Sicherstellung einer zuverlässigen Workflow-Abwicklung. Dabei sorgt ein ausgeklügeltes Rollen- und Rechtekonzept für die korrekte Zuordnung von Informationen zu einzelnen Benutzergruppen in den Phasen der Angebotserstellung, Projektabwicklung und Wartung.

Das technische Projektumfeld

  • Datenbank: Oracle
  • Entwicklungsumgebung: Eclipse, Spring, Hibernate, Apache Struts, JavaServer Faces (JSF), Eclipse BIRT, Oracle Designer, MS SharePoint

Der Projektstatus (Stand: April 2015)

Das System wird seit mehr als zehn Jahren in der Siemens-Division Power and Gas eingesetzt. Die Berichte können direkt vom Vorstand abgerufen werden und dienen als Basis für die Abstimmung zwischen den Vertriebsteams, der Angebotserstellung und dem Bereichsvorstand der Division Power and Gas. Das System wird seit dem Rollout kontinuierlich weiterentwickelt: Der Angebotsprozess wird an veränderte wirtschaftliche Rahmenbedingungen und energiepolitische Entscheidungen angepasst und die Codebasis in eine serviceorientierte Architektur umgebaut. Außerdem soll der Ausbau eines lückenlosen Einsatzes digitaler Signaturen schnelle und papierlose Entscheidungen bis in die Vorstandsetage ermöglichen.

Diesen Projektbericht können Sie hier herunterladen: Initiates file downloadDownload PDF

Ihr Projekt-Ansprechpartner

Mail to Edgar DehmEdgar Dehm
Bereich Business Applications