Sibas PN: Ein bahnfestes Automatisierungssystem auf Basis von SIMATIC TIA

Der Auftraggeber

Siemens AG,
Division Mobility

Die Division Mobility bündelt das Produkt- und Lösungsangebot der Siemens AG rund um die effiziente Beförderung von Personen und Gütern auf Straßen und Schienen und steht für eine moderne, vernetzte, IT-basierte Mobilität. Das Portfolio im Bereich der Schienenverkehrstechnik umfasst das gesamte Spektrum an Schienenfahrzeugen für den öffentlichen Nah- und Fernverkehr, von der Eisenbahn über U-Bahnen bis zur Stadt- und Straßenbahn. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Entwicklung und Herstellung von Intercity- und Hochgeschwindigkeitstriebzügen. Als Generalunternehmer bietet Siemens den Bahnbetreibern weltweit Fahrzeuge, Leittechnik und Serviceleistungen aus einer Hand und gewährleistet zugleich die oft jahrzehntelange Wartung und Pflege gelieferter Bahnsysteme für deren gesamten Lebenszyklus.

Das Projekt

Sibas PN ist ein Automatisierungs- und Leitsystem für Schienenfahrzeuge, das unter Verwendung der Siemens-Automatisierungsplattform SIMATIC TIA (Totally Integrated Automation) sowie auf Basis von PROFINET entwickelt wird. Sibas PN soll mittelfristig das aktuell für die Kommunikation von Schienenfahrzeugen eingesetzte, proprietäre System Sibas 32 ablösen.

Mit der Entwicklung von Sibas PN ist derzeit ein Team von mehr als 100 hochqualifizierten Software- und Hardwareingenieuren beschäftigt.

Unsere Aufgaben

Im Rahmen des Gesamtprojekts Sibas PN übernahm die develop group vielfältige Aufgaben in sämtlichen Entwicklungsphasen und unterstützte den Auftraggeber bislang mit mehr als 50 Personenjahren Entwicklungsleistung in den folgenden Themenfeldern:

  • Mitwirkung bei der Erstellung der Systemarchitektur: Ingenieure der develop group definierten große Teile der Systemarchitektur des zentralen Sibas PN System Servers (SP SR) und setzten diese in eigener Teilprojektverantwortung um.
  • Implementierung von Softwarekomponenten des Sibas PN System Servers: Realisiert wurden grundlegende Basisdienste (Prozessüberwachung, Funktionen für den Systemstart und -Shutdown, Kommunikationsklassen etc.) sowie höherwertige Dienste (Meldungs- und Alarmdienst sowie Langzeitarchivierung von Prozessdaten).
  • Redesign und Neuentwicklung von Webserver-Funktionen: Auf Basis vorhandener User-Interface-Vorgaben wurden Funktionen eines Webservers für Wartungs- und Diagnosetätigkeiten entworfen und in Zusammenarbeit mit den Entwicklern der benachbarten Systemkomponenten umgesetzt.
  • Entwurf und Realisierung von Modultests: Aufgrund der hohen Sicherheitsanforderungen im Bereich der Schienenleittechnik galt es dabei insbesonders, eine ausreichende Codeüberdeckung der Tests nachzuweisen.
  • Mitwirkung beim Integrations- und Systemtest: Die korrekte Umsetzung der Stakeholder-Requirements und der spezifizierten Features des Gesamtsystems wurde durch mehrstufige Integrations- und Systemtests verifiziert. Ingenieure der develop group waren dabei für das Testfalldesign und für die automatisierte und manuelle Testdurchführung im Bereich der Steuerungsfunktionen zuständig.

Das technische Projektumfeld

  • Hardware: Mikroprozessorbasis PowerPC
  • Betriebssystem: Wind River Linux
  • Modellierungswerkzeug: IBM Rational Software Architect
  • Entwicklungssprachen: C++, JavaScript, TCL
  • Datenbanksystem: SQLite

Der Projektstatus (Stand: April 2015)

Derzeit kommt Sibas PN in einem Pilotprojekt für eine mitteleuropäische Bahngesellschaft zum Einsatz. Der Passagierbetrieb wurde bereits im Jahr 2011 erfolgreich aufgenommen. Die dabei gewonnenen Erfahrungen wurden konsequent für die Weiterentwicklung der Systemeigenschaften genutzt.  

Weitere Fahrzeugprojekte sind derzeit in der Realisierungs- und Inbetriebnahmephase. Hierzu zählen die Nahverkehrstriebzüge für die Thameslink-Strecke in England sowie die neue Generation der Fernverkehrszüge für die Deutsche Bahn mit dem Arbeitstitel ICx. Die Aufnahme des Passagierbetriebs dieser Fahrzeuge ist für die Jahre 2016 bzw. 2017 geplant.

Mit dem Rhein-Ruhr-Express steht ein weiteres Projekt in den Startlöchern, in dem Sibas PN zum Einsatz kommt.

Diesen Projektbericht können Sie hier herunterladen: Initiates file downloadDownload PDF

Ihr Projekt-Ansprechpartner

Mail to Samir Al-HilankSamir Al-Hilank
Bereich Technical Software 2