Die indikatorengestützte Qualitätsprüfung mit SENSO®

SENSO® Dokumentation
QR-Indikatoren

Mit dem Jahr 2019 wurde ein neues Zeitalter der Qualitätsprüfung für stationäre Einrichtungen in der Pflege eingeläutet. Damit wurde erstmals die Ergebnisqualität der Maßstab der Dinge. Pflegeeinrichtungen sind seither gefordert, Bewohnerdaten zur Ergebnisqualität zu ermitteln und an die Datenauswertungsstelle zu senden. Die erste Verantwortung liegt bei den Einrichtungen selbst. Zunächst werden intern die Daten (98 Fragen pro Bewohner) ermittelt. In einem zweiten Schritt werden diese an die Datenauswertungsstelle (DAS) gesendet.

Wie können diese Daten wirklich effizient erhoben werden? Wie ist es möglich, die Antworten auf die Fragen, die ja im Wesentlichen aus Stammdaten, dem Begutachtungsinstrument (BI) und weiteren
Elementen der Pflegedokumentation resultieren, ohne weiteren Aufwand zu erzeugen?

In der Komplettlösung SENSO® (Verwaltung, Dokumentation, Dienstplanung) wurde ein Modul geschaffen, das 98 Fragen automatisiert aus der Pflegedokumentation ableitet, die Indikatoren erstellt und analysiert. Mit der Anamnese mit BI in SENSO®, die in enger Zusammenarbeit mit großen Trägern von Caritas und Diakonie entwickelt wurde, geschieht dies direkt aus der Anamnese ohne zusätzlichen Aufwand.

Sämtliche relevanten Informationen werden nach einmaliger Eingabe komplett durchgängig an den Stellen transparent gemacht, wo sie gebraucht werden, auch haus- und modulübergreifend. 

Aufbauend auf dem BI leitet diese Anamnese gezielt und automatisiert Maßnahmen ab. So wird sichergestellt, dass sämtliche Änderungen in der Anamnese in der Tagesstruktur der Maßnahmen Berücksichtigung finden. Darüber hinaus wird direkt aus der Anamnese das Pflegegradmanagement abgeleitet, und der Pflegegradmanager wird automatisch über Veränderungen informiert.

Die seit mehreren Jahren in der Praxis erfolgreiche Anwendung der Anamnese mit SENSO® ermöglicht den Anwendern, eine entbürokratisierte und, wie die MDK-Prüfungen bewiesen, stichhaltige Pflegedokumentation zu führen.

Schnell kristallisierte sich das Ziel heraus, ein vollwertiges Analysetool zu entwickeln, das auch den Fachkräften beispielsweise als Instrument bei der Pflegevisite dienen kann.

SENSO® ist in der Lage, nahezu 100 Prozent der 98 Fragen automatisiert aus dem System heraus zu beantworten, die Indikatoren zu erstellen, zu analysieren und zu übermitteln. 

INDIKATORENERGEBNISSE AUTOMATISIERT AUF KNOPFDRUCK MIT SENSO®ERHEBEN.

Es wurde ein Tool entwickelt, das sämtliche Anforderungen wie die Pseudonymisierung, die Kriterien für den Bewohnerausschluss etc. für die Einrichtungen übernimmt.

Darüber hinaus können die Qualitätsindikatoren beliebig oft berechnet und verglichen werden, sowohl innerhalb einer Einrichtung als auch einrichtungsübergreifend, sodass jede Einrichtung selbstständig ein Qualitätscontrolling durchführen kann.

Als besonders bemerkenswert erwähnen die langjährigen SENSO®-Nutzer, dass die Analyse nicht an der Oberfläche bleibt, sondern dass es bei Veränderungen der Qualitätsindikatoren möglich
ist, ins Detail zu gehen und im Indikator zu ermitteln, welcher Bewohner in welcher Einheit für die Veränderung verantwortlich ist. Da SENSO® in hohem Maße individualisierbar ist und an das Qualitätsmanagement unserer Kunden angepasst wird, ist eine Visite über die Indikatoren geradezu ideal. So bilden viele unserer Kunden ihr Qualitätsmanagement in SENSO® ab.

Ihre Vorteile zusammengefasst:

  • Fragen automatisiert beantworten
  • Ausschlussbewohner automatisiert ermitteln
  • Indikatoren im Vorfeld erstellen und analysieren
  • Durch Integration in das Qualitätsmanagement Potentiale frühzeitig erkennen und reagieren
  • Vollständige Plausibilitätsprüfung
  • Direkte Übermittlung über die Schnittstelle an die DAS

Wie Sie mit SENSO® ...

  • Indikatorenergebnisse automatisiert auf Knopfdruck erheben können
  • den Prozess in das Qualitätsmanagment integrieren
  • zu erwartende Ergebnisse analysieren und frühzeitig steuernd eingreifen können,

zeigen wir Ihnen gerne.

Sprechen Sie uns an unter: 09131/ 777-30 oder unter senso@develop-group.de