SENSO® Verwaltung – Die Software für das Verwaltungsmanagement und Abrechnung in Sozialen Einrichtungen

Flexibilität und stetige Organisationsentwicklung sind heutzutage die größten Herausforderungen für Einrichtungen im Sozialwesen. Änderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen und der Wandel der Märkte erfordern die Entwicklung neuer Versorgungsformen und -konzepte. Die richtige Softwarelösung unterstützt die Flexibilität und das Querdenken der Organisation und löst individuelle Problemstellungen effizient.

SENSO® ist eine feste Größe, wenn es um Software für den Sozialbereich geht. Eine Software, die mit Engagement, Kontinuität und in einem jahrzehntelangen Erfahrungsaustausch mit Anwendern entstanden ist. Unsere Firmenphilosophie bürgt für eine zeitgemäße wie flexible Lösungskompetenz und bietet eine hohe Investitionssicherheit für die Zukunft. Das wird bestätigt durch die zunehmende Zahl großer Häuser in unserem Kundenkreis, zu dem auch kleinere und mittlere Einrichtungen gehören.

VERWALTUNG IN SENSO®

  • freie Abbildungsmöglichkeiten aller Organisationsstrukturen
  • umfassende Klientenverwaltung
  • Antragsmanagement
  • Interessentenverwaltung
  • Kassenbücher und Verwahrgelder

Der Klient im Mittelpunkt

Die Software wächst mit Ihrer Organisation mit, und alle strukturellen Veränderungen lassen sich durch den modularen Aufbau abbilden. Ob groß oder klein, stets im Wandel oder beständig: Die Software ist passgenau.

Alle üblichen Klientenverwaltungs- und Abrechnungsszenarien werden prozessartig unterstützt. Die Reihenfolge und Plausibilitätsprüfungen stellen sicher, dass die Eingaben im System vollständig und sicher zu einer korrekten und transparenten Abrechnung der erbrachten Leistungen führen. Alle Änderungen und Anpassungen werden flexibel berücksichtigt – für Sie einfach handhabbar und für Ihre Klienten leicht verständlich. 

Besonders sei hervorgehoben, dass SENSO® die Führung unterschiedlicher parallel laufender Verträge pro Klient ermöglicht, zum Beispiel einen Vertrag für das betreute Wohnen mit ambulanter Pflege, vorübergehenden Wechsel in die Kurzzeitpflege u. ä. Diese Vertragsvielfalt wird in Statistiken, Listen und selbstverständlich auch in der Abrechnung entsprechend berücksichtigt.

Die assistentengestützte Eingabe gibt Ihnen die Sicherheit, nichts zu vergessen – auch bei Unterbrechungen der Arbeitsprozesse. Eine Liste offener Aufgaben erinnert Sie zuverlässig an noch zu erledigende Eingaben und Aufträge.

Mit der Erfassung der Klientendaten können Sie sofort die Erstellung des Heimvertrags ansteuern. Zur Klientenverwaltung gehören vielseitige Informationen, die Ihnen das Administrieren erleichtern. Listen wie das deutsche Bankenverzeichnis unterstützen die schnelle und vollständige Informationseingabe. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, alle relevanten Anträge und Bescheide des Klienten zu verwalten – von Betreuungsverhältnissen über Anträge an sowie Zusagen von Kostenträgern bis hin zu gerichtlichen Verfügungen.

Kassenbücher und Klientenverwahrgelder im Griff

ABRECHNUNG IN SENSO®

  • bundeslandspezifische Regelungen
  • Berücksichtigung individueller Vereinbarungen
  • Rechnungsstornofunktion
  • automatische Verprobung 
  • Schnittstellen zu allen gängigen FiBu- Programmen
  • Übergabe an Controllingwerkzeuge 
  • Erfüllung der Anforderungen nach § 105, § 302

Abrechnung und Übergabe an die Finanzbuchhaltung

  • Abrechnung nach Monats-/Tagessätzen des geteilten Pflegesatzes an Pflegekassen und Rest-/Folgekostenträger für stationäre, teilstationäre, Kurzzeitpflege und Verhinderungspflege und Kontierung gem. PBV
  • Abrechnung nach § 43b, § 45b und § 32g gem. SGB XI und § 39c gem. SGB V
  • Beihilfeabrechnung
  • Datenübermittlung mit den Kostenträgern nach § 105 und § 302
  • Abrechnung variabler Kosten nach Aufwand oder Verbrauch
  • Abrechnung von Mieten, Telefongebühren, Investitions- und Verpflegungskosten
  • Berücksichtigung von Renten
  • Abrechnung von Barbeträgen, Freihaltegebühren und individuellen Regelungen bei Abwesenheiten
  • einstellbare Abrechnungszeiträume
  • Übergabe der Debitorenstamm- und Rechnungsdaten an die FiBu
  • Stornorechnung bei Änderung der Pflegegrade, des Kostenträgers, der Kostensätze, der Barbeträge und Renten
  • Druck von Sammelrechnungen und Rechnungsübersichten
  • parametrierbare Rechnungsausgangsbücher (für die gesamte Einrichtung, je Haus, eigener Nummernkreis und eigene Rechnungs-Layouts)
  • Berücksichtigung der gesetzlich vorgeschriebenen Regelungen für den Eigenanteil
  • zeitnahe Umsetzung der laufenden gesetzlichen Änderungen (z.B. PSG, GVWG)
  • MultiCash zur automatischen Buchung von Zahlungseingängen
  • Führung der Offene-Posten-Liste
  • SEPA-Verfahren
  • Zugriff auf das deutsche Bankenverzeichnis

Prüfläufe, Statistiken, Verprobungen und Listen

ÜBERGREIFENDE FUNKTIONEN IN SENSO®

  • internes Mailsystem mit Anschlussmöglichkeiten an externe Mailsysteme
  • Dokumentenmanagement
  • Mehrsprachigkeit
  • Termin- und Fristüberwachung

Dokumente gut verwalten

  • elektronische Klientenakte
  • strukturierte Ablage eingescannter Dokumente: Die Bewohnerakte kann bis auf eventuelle Ausnahmedokumente komplett in elektronischer Form, d.h. papierlos, geführt werden.
  • Serienbrieffunktion
  • Schriftgutverwaltung (Anträge, Behördenschreiben usw.)
  • Rechnungsarchiv mit Vorschaufunktion
  • Geschäftsprozessorientierte Struktur der Dokumentenablage
  • Zugriffsverwaltung auf Dokumente und Dokumentenkategorien
  • zielgerichteter Aufruf von Vorlagen oder Dokumenten innerhalb des Workflows