SENSO® Referenzen

REFERENZEN AUS DEM BEREICH SOZIALE EINRICHTUNGEN

EVIM, Wiesbaden:

„Um den Herausforderungen der Pflegebranche kompetent zu begegnen, entschied sich die EVIM Altenhilfe für die Einführung des Pflegemanagements SENSO®. Dank SENSO® können wir komplexe Zusammenhänge in einer übersichtlichen Struktur darstellen. Das Personal ist mit wenigen Klicks immer auf dem aktuellen Stand aller relevanten Informationen über unsere Kunden. Somit verschafft die Software wertvolle Zeit für die eigentliche Arbeit am Menschen.“

Bruder-Konrad-Stift, Mainz

„Das Layout in SENSO® ist sehr übersichtlich, das betrifft vor allem die Pflegeplanung und die Abrechnung für die Heimbewohner. Dabei kann man direkt auf die Dokumentation zugreifen und Zeit sparen, weil man nicht mehr in die einzelnen Wohnbereiche gehen muss, um die aktuellen Daten zu sehen.“

PFLEGEN & WOHNEN Hamburg

„Mit SENSO® Dienstplan können wir jetzt das Tarifrecht komplett abbilden, echte Bezahlungsgerechtigkeit herstellen und ein besseres Verhältnis von Pflege und Administration erreichen. Die Arbeitszeiten werden online an die Personalabteilung weitergegeben. Die Tarife und Zuschläge werden automatisch berechnet. Dies spart Zeit und vermeidet Fehler in der Gehaltsabrechnung.“

Caritasverband, Bamberg:

„Im Bereich der Altenhilfe verwenden seit acht Jahren alle unsere sechzehn stationären Einrichtungen SENSO® im Rahmen der Heimverwaltung. Auch die Pflegedokumentation ist in der Zwischenzeit in der neuesten Version in allen Einrichtungen etabliert. In ständigem Austausch mit den qualifizierten Mitarbeitern unseres Softwarepartners ist es uns gelungen, ein entbürokratisiertes Dokumentationsmodell genau nach unseren Bedürfnissen in Pilotbetrieb zu nehmen. Das Ergebnis: keine unnötigen Assessmentschleifen mehr, eine übersichtliche Tagesstrukturierung, eine mehrteilige Informationssammlung mit integrierter Auswertung der Pflegegrade und direkter Verbindung zur Tagesstruktur, eine fachlich stärkende Arbeitsmethode für unsere Mitarbeiter mit voller Unterstützung durch die Software. Wir haben den Gedanken der Entbürokratisierung zielgerichtet umgesetzt und sind für die anstehenden Aufgaben bestens gerüstet.“

Martha-Maria, Nürnberg:

„Seit 15 Jahren verwenden unsere Seniorenzentren die Software-Komplettlösung SENSO® in den Bereichen Pflegedokumentation, Heimverwaltung, Abrechnung und Dienstplan. Über die Software werden sämtliche administrative Prozesse abgewickelt. Die grundsätzliche Zufriedenheit mit dem Leistungsspektrum und der Zuverlässigkeit der Software führte die Geschäftsleitung nach Marktbeobachtung und Produktvergleichen schnell zu der Entscheidung, auch weiterhin auf die bewährte Software-Produktfamilie zu bauen und die Nachfolgeversion zur Standardlösung in allen Häusern zu machen.

Der Umstieg auf SENSO®7 bringt kleine und große Veränderungen mit sich. Rückblickend ist nach dem Umstieg alles einfacher, systematischer. Der Schulungsaufwand war gering und das Ziel, die Arbeit strukturiert und ergonomisch zu gestalten, wurde voll erreicht.“

Mission Leben GmbH, Darmstadt:

„Unsere Pflegefachleute sind einhellig der Meinung, dass die Pflegedokumentation mit der Einführung des neuen Systems nicht nur gesichert, sondern auch qualitativ verbessert und effektiver geworden ist. Wir sind mit der gefundenen Lösung jedenfalls sehr zufrieden. Die Mitarbeiter der develop group haben uns gut beraten, gerade auch, was die Schwachstellen in unserer Hardware anging. Wenn wir Hilfe benötigten, bekamen wir sie über die Hotline, und das funktioniert bis heute tadellos. Die meisten Probleme werden so von einem Tag auf den nächsten gelöst.“